Am Abgrund der Unsterblichkeit

von

Christina Hacker

 

Mai 1514 NGZ. In der Milchstraße brodelt es.

Während im Sol-System der myste­riöse Techno-Mond die Terraner verängstigt, versucht Polyport-Präfekt Per­ry Rhodan den Konflikt zwischen North­side-Tefrodern und Jülzzish um den Po­ly­port-Hof ITHAFOR-5 zu entschärfen.

Ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt ver­übt ein Unbekannter einen Giftanschlag auf einen engen Freund Perry Rho­dans. Sofort mischt sich der Unsterbliche in die Ermittlungen ein – sehr zum Leidwesen der verantwortlichen TLD-Agentin Fiona Foniqi. Trotz der gegenseitigen Animositäten jagen sie gemeinsam den Attentäter, der ihnen immer einen Schritt voraus scheint.

Als sich der Zustand des Freundes verschlechtert und ihm nur noch wenige Tage zum Leben bleiben, treffen Rhodan und Foniqi eine folgenschwere Entscheidung. Es be­ginnt ein Wettlauf mit der Zeit …

 

 

 

Christina Hacker, Jahrgang 1974, gebo­ren und aufgewachsen im thüringischen Saalfeld/Saale, lernte nach dem Abi­tur Mediendesignerin und studierte an­schließend Elektrotechnik in der Fachrichtung Medientechnik. Seit 2003 arbeitet sie im Großraum München freibe­ruflich als Ingenieurin und technische Redakteurin. Sie lebt mit ihrem Mann in Südostoberbayern.

Bereits seit dem Abitur schreibt sie Fan­fictionstorys und Artikel für Star-Trek-Fanzines. Als verantwortliche Redak­teurin kümmert sie sich seit 2014 um den Newsletter der PRFZ. Nach FanEdition 15 ist »Am Abgrund der Unsterblichkeit« ihr zweiter Roman im Per­ry­versum.

Über ihren Roman sagt sie: »Nachdem der Zeitrahmen durch den Wettbewerb festgelegt war, musste ich nicht lange überlegen. Ich wollte eine Vorgeschichte zu Andreas Eschbachs ›Der Techno-Mond‹ schreiben. Der Roman war damals mein Wiedereinstieg in die PERRY-RHO­DAN-Erstauflage. Mir gefiel, wie der Au­tor Perry Rhodans Privatleben schilderte. Auch ich wollte den Polyport-Prä­fek­ten von seiner menschlichen Seite zei­gen, die Verantwortung, die auf ihm las­tet. ›Am Abgrund der Unsterblichkeit‹ bedeutet: Jede Entscheidung, die ein Unsterblicher wie Perry Rhodan trifft, führt ihn an den Abgrund. Ein Schritt in die falsche Richtung und er ge­fährdet das Leben von Menschen.«

Das Cover zeichnete Hans-Jochen Badura. Der Künstler wurde in Helstorf an der Leine Geboren. Zog mit 11 Jahren ins Münsterland, wo er heute noch lebt. Nach der Schulzeit begann er eine Lehre in einem Architekturbüro und arbeitete dort fast zwanzig Jahre, bis er Bekanntschaft mit einer Spritzpistole machte. Nach ersten Erfolgen machte er sich als Airbrusher selbstständig. Wenige Jahre später folgte das erste Wandbild. In den folgenden 25 Jahren schuf er neben den Airbrush-Arbeiten über 15.000 qm Wandbilder. Vor drei Jahren ging er in den wohlverdienten Ruhestand und befasst sich seitdem mit Digitaler Malerei. Als PR-Leser der ersten Stunde malt er überwiegend Sci-Fi-Motive.

Die Fanedition »Am Abgrund der Unsterblichkeit« wird nach dem Austria CON im Space Shop der PRFZ erhältlich sein

EUR 7,10 Normalpreis

EUR 4,20 PRFZ Mitglieder

Zurück